UA-46687920-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

                                                                                                                                     Bild von der Dt Qigonggesellschft

Das Jahr des Feuer-Hahns

Am 28. Januar, beginnt nach der chinesischen Astrologie mit dem Neumond auch das Jahr des Feuer-Hahns und endet am 15. Februar 2018. In dem chinesischen Tierkreiszeichen gibt es Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Allerdings wechseln diese Tierkreiszeichen nicht im Monatsrhythmus wie unsere Sternzeichen sondern im Jahresrhythmus. Das heißt: jedes Tierkreiszeichen kommt erst alle 12 Jahre wieder vor Dieses richtet sich nach dem Mond. Denn es beginnt genau mit dem zweiten Neumond nach der Wintersonnwende, also in den Tagen zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar. Deswegen startet es jedes Jahr an einem anderen Tag. Man glaubt dort, dass alle 12 Jahre ein ähnlicher Menschentyp geboren wird, der die Charakter-Anlagen des herrschenden Tieres besitzt. Jedes Zeichen hat seine guten und seine schlechten Seiten. Es liegt an jedem selbst, das Beste daraus zu machen!

Es gibt mehrere Erklärungen, wie die chinesischen Tierkreiszeichen entstanden sind. Nach der gängigsten Legende rief Buddha eines Tages alle Tiere zu einer großen Feier zu sich. Doch nur diese zwölf Tiere folgten seinem Ruf: Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Um sie zu ehren, entschied Buddha, jedem dieser Tiere ein Jahr zu widmen.
Jedes Tierkreiszeichen wird - allerdings nicht fest, sondern rotierend - jeweils einem der fünf Wandlungsphasen zugeordnet. Das bedeutet nun wiederum, dass dasselbe Tierkreiszeichen nur alle 60 Jahre vorkommt.

Der Feuer-Hahn zeigt, obwohl Yin, ganz starke, fast schon exzentrische Züge: Hähne sind Perfektionisten, sehr eitel aber ehrlich und aufmerksam. Sie sind unkompliziert und bringen alles gleich auf den Punkt, erwartet das allerdings auch von allen anderen. Hähne des Elementes Feuer sind begeisterte Selbstdarsteller. Sie lieben Wettbewerbe und Herausforderungen und wissen meist ganz genau auf welche Art und Weise ein Ziel zu erreichen ist. Sie haben deshalb häufig privaten wie im finanziellen Erfolg.

Wenn wir mit uns selbst zufrieden sind, selbstsicher und souverän handeln, kann das Qi mit all seiner Kraft frei fließen und wir haben die Chance, unser volles Potenzial auszuschöpfen und unsere wahren Stärken zu finden.